Neurologische Krankheitsbilder (eine Auswahl)

Demenzen

Es gibt verschiedene Gründe, warum das Gedächtnis im Alter, oder auch in jüngeren Jahren schlechter wird. Es ist sehr wichtig zu untersuchen, ob wirklich eine Gedächtnisstörung vorliegt und wenn dem so ist, welche Form der Demenz vorliegt. Es gibt durchaus auch heilbare – oder zumindest behandelbare – Formen der Gedächtnisstörung.
Untersuchungen, die hierzu notwenig sind, werden in unserer Praxis durchgeführt, bzw. CT-oder MRT-Untersuchungen an radiologischen Instituten.
weitere Informationen bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG)

Parkinson

Nicht jedes Zittern ist Parkinson und es gibt auch Parkinson ohne Zittern. Wichtig ist eine genaue Diagnose zu stellen, um eine optimale persönliche Medikation festzulegen.
Die Symptome einer Parkinsonerkrankung sind gut zu behandeln. Es gibt eine Vielzahl von neurologischen Erkrankungen mit sehr ähnlichen Symptomen, hier sind Medikamente oft nicht hilfreich, oder sie müssen anders therapiert werden.
weitere Informationen bei der Deutsche Parkinson Vereinigung e.V.

Migräne und andere Kopfschmerzsyndrome

Die Neurologie kennt mindestens 50 verschiedene Kopfschmerzen. Auch hier ist das wichtigste die richtige Diagnose zu stellen um einen optimalen Behandlungserfolg zu erreichen.
weitere Informationen bei der Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V.

Schlaganfall

Liegt ein Schlaganfall vor oder sind s.g. Vorboten eines Schlaganfalles aufgetreten? Das Erkennen und Einordnen der Symptome ist unsere Aufgabe, wir führen Doppler/Duplexuntersuchungen der Halsgefäße durch, klären über Risikofaktoren auf und betreuen Sie nach einem stattgehabten Schlaganfall.
weitere Informationen bei der Das Schlaganfall-Portal

Nervenengpasssyndrome

Carpaltunnelsyndrom, Sulcus ulnaris Syndrom usw. An den Armen, seltener auch an den Beinen, können Nerven gedrückt werden. Dies können wir elektrisch messen und diagnostizieren.
Es gibt noch eine Vielzahl anderer neurologischer Erkrankungen, ALS, Multiple Sklerose, Myotonien, Multisystematrophien, essentieller Tremor, Myasthenie und vieles mehr.
Die erste Aufgabe besteht darin, eine Diagnose zu finden und die Krankheit zu benennen. Dies ist die Voraussetzung für eine wirksame Therapie.
Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.